Am Freitag, 20. August, ereignete sich auf der Autobahn A2 in Luzern ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein Lastwagen und zwei Personenwagen.
Unfall
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30’000 Franken. - Luzerner Polizei

Am Freitag, kurz nach 07.15 Uhr, fuhr ein Chauffeur mit seinem Anhängerzug auf der Autobahn A14 Richtung Luzern. Im Bereich Reussegg beabsichtigte er die Fahrspur zu wechseln.

Dabei kam es zu einer Kollision mit einem rechts von ihm fahrenden Personenwagen. Dieser wurde um 180 Grad gedreht und prallte mit der Front gegen die linksseitigen Betonelemente.

Ein nachfolgender Personenwagenlenker wurde vom Bremsmanöver des Anhängerzuges überrascht und prallte mit der Front gegen den Anhänger des Lastwagens. Beim Unfall wurden eine Beifahrerin erheblich und ein Autofahrer leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Die beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbar und wurden durch eine Abschleppfirma abtransportiert. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30’000 Franken.

Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau im Morgenverkehr.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Sachschaden Autobahn Franken A2