Die Schaffhauser Corona-Initiative, die eine Zusatzsteuer für Reiche verlangt, ist zustande gekommen: 1001 gültige Unterschriften seien zusammengekommen, teilte der Regierungsrat am Dienstag mit.
Franken Geldscheine
Ein Stapel Geldscheine. - Keystone

Die Initiative, die von SP, Grünen und Alternative Liste unterstützt wird, verlangt, dass wohlhabende Schaffhauser während fünf Jahren einen Solidaritätsbeitrag entrichten. Personen, die ein Vermögen von mehr als zwei Millionen Franken versteuern, sollen gemäss Initiativtext einen Zuschlag von 0,3 Promille bezahlen.

Rund 1100 Steuerpflichtige oder zwei Prozent aller Steuerpflichtigen im Kanton Schaffhausen wären betroffen. Den Zuschlag bezeichnen die Initianten als «massvoll» und «zumutbar». Bei einem Vermögen von drei Millionen Franken würde dieser 600 Franken betragen.

Mehr zum Thema:

Franken Grüne SP Coronavirus