Im Kanton Obwalden können Eltern ihre Kinder ab fünf Jahren ab sofort für eine Corona-Impfung anmelden. Erste Impftermine stehen ab dem 11. Januar an.
Coronavirus
Neu werden in vielen Schweizer Kantonen Kinder ab 5 Jahren geimpft. (Symbolbild). - dpa

Die Impfungen werden im kantonalen Impfzentrum in Sarnen durchgeführt, wie die Obwaldner Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Anmeldungen sind telefonisch oder online möglich. Somit haben alle Zentralschweizer Kantone die Kinderimpfung in Angriff genommen.

Empfohlen wird die Impfung insbesondere Kindern mit Vorerkrankungen und solchen, die in Haushalten mit besonders gefährdeten Personen leben. Sie erhalten einen von Pfizer/Biontech spezifisch für Kinder hergestellten Impfstoff mit angepasster Dosierung.

Weil eine grosse Nachfrage nach spontanen Impfungen bestehe, bietet das Obwaldner Impfzentrum am nächsten Samstag von 8 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr Impfungen ohne Voranmeldung an. Es werden Erst- und Auffrischungsimpfungen durchgeführt.

Das Obwaldner Gesundheitsamt informierte zudem über die neuen Regeln der Quarantäne, die von zehn auf sieben Tage verkürzt wurde. Sie gilt für Kontaktpersonen von positiv getesteten Personen.

Nicht in die Quarantäne muss, wer vor weniger als vier Monaten geboostert, geimpft oder positiv getestet wurde oder an repetitiven Tests teilnimmt. Liegen nach Ablauf der Quarantänefrist keine Symptome vor, wird diese aufgehoben. Dazu ist kein Test notwendig.

Mehr zum Thema:

Coronavirus