Bei einer Kollision mit zwei Autos auf der Autobahn A1 bei Wängi TG wurde am Freitagnachmittag ein Mann leicht verletzt. Er musste ins Spital gebracht werden.
Wängi A1 PW Autofahrer
Der Autofahrer wurde leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden. - Kantonspolizei Thurgau

Am Freitag, gegen 15.20 Uhr, war eine Autofahrerin auf der Autobahn A1 in Richtung St. Gallen unterwegs. Höhe Wängi musste sie auf der Überholspur verkehrsbedingt abbremsen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau bemerkte dies ein nachfolgender 64-jähriger Autofahrer zu spät und verursachte eine Auffahrkollision. Durch den Aufprall kam das Fahrzeug der 22-Jährigen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

Die Autofahrerin und ihre Mitfahrerin blieben unverletzt.
Die Autofahrerin und ihre Mitfahrerin blieben unverletzt. - Kantonspolizei Thurgau

Ein Lenker musste verletzt ins Spital gebracht werden

Der Autofahrer wurde leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die Frau und ihre Mitfahrerin blieben beim Unfall unverletzt. Durch den Unfall entstand Sachschaden von über zehntausend Franken. Zur Instandstellung der Leitplanke wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Sachschaden Autobahn Franken A1 Wängi