Der Präsident der Grüne Küsnacht ZH, Jörg Stüdeli, stimmt am 13. Juni für das CO2-Gesetz.
Jörg Stüdeli Küsnacht
Jörg Stüdeli Küsnacht - zVg

Wer die Unabhängigkeit der Schweiz fördern will befürwortet das CO2-Gesetz. Oder wollen wir weiterhin jährlich rund 8 Milliarden Franken für den Verkauf von fossilen Energien ins Ausland überweisen, häufig in Länder mit fragwürdigen Regimes?

Bleibt das Geld stattdessen in der Schweiz, führt dies zu einem enormen Innovationsschub. Dieser hat eine einheimische Wirtschaftsförderung mit erheblicher Wertschöpfung zur Folge, was gerade in Zeiten von Corona für den Werk- und Forschungsplatz Schweiz von grosser Bedeutung ist. Für unsere Bevölkerung und Umwelt wird dies die kostengünstigste Lösung sein, denn ausschliesslich die Preise der erneuerbaren Energien werden weiterhin sinken.

Dieses CO2-Gesetz ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung – nur so bleiben wir international wettbewerbsfähig. Deshalb ein überzeugtes Ja für die Abstimmung vom 13.6.2021.

Mehr zum Thema:

Abstimmung Franken Verkauf Umwelt Coronavirus CO2-Gesetz Gesetz Grüne