Bei einer Auffahrkollision auf der A3 bei Mollis im Kanton Glarus sind am Samstagvormittag vier Personen verletzt worden. Bei der Kollision von drei Autos war auf der Autobahn laut Polizei stockender Kolonnenverkehr.
Bilten
Ein Fahrzeug der Kantonspolizei Glarus. - Kantonspolizei Glarus

Ein 58-jähriger Fahrzeuglenker habe zu spät bemerkt, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen mussten, teilte die Glarner Kantonspolizei mit. Deshalb sei er mit seinem Fahrzeug ins Heck des vor ihm fahrenden Fahrzeuglenkers geprallt, wodurch dieses Fahrzeug noch in ein weiteres geschoben worden sei.

Mehr zum Thema:

Autobahn A3