Der Berner Tierschutz und das Tierheim Oberbottigen starten mit Verstärkung in den Spätsommer. Zudem suchten Hund Lerry und Kater Freddie ein neues Zuhause.
Katze in einem Tierheim
Katze in einem Tierheim - AFP/Archiv

Die Sommerferien sind für viele schon vorbei, so auch für das Team im Tierheim und Berner Tierschutz. Mit frischer Kraft starten sie in den Spätsommer, wobei sie zwei neue Lernende Tierpflegerinnen im Tierheim dabei tatkräftig unterstützen.

Langsam füllt sich das Tierheim auch wieder mit Verzicht- und Findel-Tieren, einer unserer Schützlinge ist z. B. der knapp fünfjährige Lerry - ein ehemaliger Strassenhund aus Kroatien, der leider nicht an seinem neuen Platz in der Schweiz bleiben konnte. Der sensible Hund sucht ein neues Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, am besten mit Erfahrung mit ängstlichen Hunden.

Auch der ca. zehnjährige Findel-Kater Freddie sucht ein neues Daheim mit Auslauf bei liebevollen Menschen mit viel Geduld, die viel Zeit  für ihn haben. 

Neues Berner-Tierzentrum in Arbeit

Auf der Baustelle des neuen Berner-Tierzentrums geht es nach einer kurzen Sommerpause auch wieder zügig vorwärts. Nachdem der Boden getrocknet ist, wird nun das zweite Katzenhaus erstellt und mit dem Innenausbau des Wirtschaftstraktes weitergefahren.  

Interessierte können ein Teil des Berner-Tierschutzes werden und dieses als Gönner, Mitglied oder Pate unterstützen.

Der Berner Tierschutz und das Team im Tierheim Oberbottigen würden sich auch sehr über eine Spende freuen.

Mehr zum Thema:

Hund Tierschutz