Ein 23-jähriger Autofahrer ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall bei Basel verletzt worden. Er musste aus dem Auto geborgen werden.
polizei
Ein Polizist steigt aus seinem Einsatzfahrzeug aus. - Keystone

Der Autofahrer war um zirka 15.15 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt mitteilte. Kurz vor der Verzweigung Wiese habe er von der linken Fahrstufe über die mittlere auf die rechte Fahrspur nach Frankreich wechseln wollen. Allerdings habe der Platz für den Spurwechsel nicht gereicht und der Mann sei in einen Anpralldämper gefahren. Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelmotorfahrzeugs habe zwar notfallmässig gebremst, das Auto aber trotzdem erfasst.

Der Fahrer im Auto habe von der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt aus seinem Fahrzeug geborgen werden müssen. Danach habe ihn die Sanität ins Spital gebracht. Beim 37-jährigen Lenker des Sattelmotorfahrzeugs sei eine Atemalkoholprobe negativ ausgefallen, beim Autolenker habe die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt eine Blut-/Urinprobe angeordnet.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall A2