Schulraumplanung, freiwillige Feuerwehr und die Instandhaltung der nahen Natur; mit diesen Themen beschäftigt sich die SVP Konolfingen derzeit.
SVP Konolfingen
Die SVP Konolfingen am Kommissionsevent mit Präsident Marc-Theodor Habegger (Zweiter von links). - z.V.g.

Marc-Theodor Habegger aus Niederhünigen ist Präsident der SVP Konolfingen. Im Interview mit Nau stellt er seine Partei vor und erzählt von deren aktuellen Anliegen.

SVP Konolfingen
Marc-Theodor Habegger, Präsident der SVP Konolfingen. - z.V.g.

Nau.ch: Wofür setzt sich die SVP Konolfingen im Allgemeinen ein?

Marc-Theodor Habegger: Grundsätzlich brechen wir die nationalen Themen herunter auf eine kommunale Anwendung. Dies heisst, dass wir uns beispielsweise gegen das CO2-Gesetz eingesetzt haben, gleichzeitig aber in unserer Region Verantwortung für Mensch und Umwelt übernehmen.

So haben wir beispielsweise im Frühjahr Freiwillige dazu eingeladen, gemeinsam ein Stück Wald in Konolfingen aufzuforsten und so aktiv etwas zu tun. Gleichzeitig setzen wir uns auch gegen Littering ein (aber nicht mit einer reinen Gesetzeskultur), sondern mit jährlichen Taten statt Worte «Ghüderaktionen» im Dorf.

Nau.ch: Welche Themen beschäftigen Ihre Partei aktuell?

Marc-Theodor Habegger: Für Konolfingen ist die Schulraumplanung ein Thema, welche auch die kommende Legislatur noch überdauern wird. Mehr Schulraum ist dringend nötig, wenn Konolfingen weiterhin ein attraktiver Wohnstandort bleiben will.

Aber auch die hohe Fluktuation bei der freiwilligen Feuerwehr treibt uns um. Grundsätzlich sehen wir es als Aufgabe der Politik, Milizsysteme weiterhin zu fördern. Da ist es nicht schön, wenn die Gemeinde respektlos mit Freiwilligen umgeht, wie dies kürzlich der Fall war.

SVP Konolfingen
Taten statt Worte lautet der Leitsatz an der jährlich stattfindenden Abfallaktion. - z.V.g.

Nau.ch: Was gefällt Ihnen an der Region besonders?

Marc-Theodor Habegger: So zentral zu leben und trotzdem in der Natur zu sein, zeichnet Konolfingen aus. In 20 Minuten in Bern oder Thun, in etwas über einer Stunde in Zürich. Trotzdem aber soviel Erholungsraum zu haben, ist ein Privileg.

Nau.ch: Wie steht es um den Nachwuchs in Ihrer Partei? Wie motivieren Sie den Nachwuchs für die Politik?

Marc-Theodor Habegger: In der Politik verhält es sich nicht anders als bei allen anderen Vereinen. Freiwillige zu finden um etwas zu bewegen ist schwierig und trotzdem verlangen alle nach Lösungen von der Politik. Das es aber nicht nur in der Politik so geht, sondern auch Fusballvereinen etc. ist zum einen bedenklich wie aber auch beruhigend. Es ist leider eine Tatsache der heutigen Zeit, dass viele Ihre Kinder zum Fussball bringen wollen, selbst aber nicht immer bereit sind auch etwas für den Erhalt (also für die Grundlage) zu tun. Dies als Symbolbild.

Nau.ch: Was wünschen Sie sich für die Zukunft der SVP Konolfingen?

Marc-Theodor Habegger: Kommunale Themen, welche die Bevölkerung spüren lassen, dass eine aktive Politik nötig ist. Damit klar ist, dass unser gutes Leben nicht ein Selbstläufer ist.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Gesetz Umwelt Natur SVP Konolfingen