Wegen der Corona-Pandemie gibt es bei der «Neuen Zürcher Zeitung» in diesem Jahr keine Dividende. Die Aktionärinnen und Aktionäre haben bei der Generalversammlung zugestimmt, auf die Dividende zu verzichten.
nzz
Das Redaktionsgebäude der NZZ. - Keystone

«Der Verwaltungsrat begrüsst den Entscheid unserer Aktionäre, trotz gutem Konzernergebnis auf eine Dividende zu verzichten», wird NZZ-Verwaltungsratspräsident Etienne Jornod in einer Mitteilung vom Dienstag zitiert.

Vor allem aus Solidarität mit den Mitarbeitenden und angesichts der immer noch unsicheren Folgen der Pandemie sei dies ein richtiger Entscheid, so Jornod weiter. Die NZZ bezog im Jahr 2020 Kurzarbeitsentschädigung, wie andere Medienhäuser auch. Sie erzielte trotz Pandemie einen Gewinn von 15,3 Millionen Franken.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Franken Coronavirus NZZ