Investis Holding SA konnte trotz der Corona-Krise ein positives Geschäftsjahr verzeichnen. Der Umsatz beträgt 179 Millionen Franken.
investis holding sa
Stéphane Bonvin ist der CEO der Investis Holding SA mit Sitz in Zürich. - Investis

Das Wichtigste in Kürze

  • Investis Holding SA schliesst ein positives Geschäftsjahr ab.
  • Der Umsatz konnte auf 179 Millionen Franken gesteigert werden.

Die Gesellschaft für Wohnliegenschaften Investis Holding SA hat die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2020 veröffentlicht. Insgesamt erzielte die Gruppe einen Umsatz von 179 Millionen Franken, im Vorjahr waren es noch 188 Millionen Franken.

Wie das Unternehmen weiter berichtet, führten höhere Cashflows aus Liegenschaften und ein tieferer Diskontsatz zu Aufwertungen von 79 Millionen. Der Verkauf einzelner Liegeschaften führte zu einem EBIT von 136 Millionen Franken, eine Steigerung von 7,1 Prozent.

«In einem Jahr, das so herausfordernd und unvorhersehbar war wie dieses, haben wir die Stärke des Investis-Geschäftsmodells unter Beweis gestellt». So wird Stéphane Bonvin, CEO der Gruppe, in der Mitteilung zitiert.

Mehr zum Thema:

Franken Verkauf Coronavirus