Der südkoreanische Autobauer Hyundai hat dank der anhaltenden Nachfrage nach höherpreisigen Modellen sein bestes Quartalsergebnis seit sechs Jahren erzielt. Der Nettogewinn sei von April bis Juni auf 1,8 Billionen Won (etwa 1,33 Milliarde Euro) gesprungen von 227 Milliarden in der Vorjahresperiode, teilte Hyundai mit.
Hyundai
Das Logo von Hyunday. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Für die zweite Jahreshälfte rechnet der Autokonzern, der vom Chipmangel bisher weitgehend unbetroffen war, mit einer Verlangsamung des Umsatzwachstums.

Grund dafür seien herausfordernde Geschäftsbedingungen, einschliesslich Rohstoffpreisschwankungen und unsicherer Lieferungen von Automobilchips. Hyundai erwartet jedoch auch, dass die weltweite Chip-Knappheit in der zweiten Jahreshälfte langsam abnimmt.

Mehr zum Thema:

Hyundai