Das Start-up has·to·be gmbh hat sich auf Lademanagement für E-Autos spezialisiert. Nun wird das Unternehmen von ChargePoint übernommen.
has·to·be gmbh
Eine Ladesäule für Elektro-Autos. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die has·to·be gmbh ist ein österreichisches Start-up von Ladesoftwares für Elektroautos.
  • Nun wird das Unternehmen von ChargePoint aufgekauft.
  • Der US-Ladesäulen-Betreiber soll für die Übernahme rund 250 Millionen bezahlen.

Die has·to·be gmbh stellt Ladesoftware für Elektro-Autos her. Nun wird das österreichische Start-up laut «trend.at» an Ladesäulen-Betreiber ChargePoint verkauft. Der Kaufpreis soll bei 250 Millionen liegen.

Der europäische E-Mobilitäts-Markt gehört weltweit zu den am schnellsten wachsenden. Sicherlich einer der Hauptgründe für die Übernahme. Das Unternehmen will in erster Linie ihr Wachstum in Österreich, Deutschland und der Schweiz vergrössern.

Der Deal soll bis Ende 2021 vollbracht sein. ChargePoint übernimmt alle Kunden, Mitarbeiter und Technologien. Auch Volkswagen ist Anteilseigner und Investor bei Start-up und sieht weiterhin Potenzial.

Mehr zum Thema:

Volkswagen Mobility Start-up