Die niederländische Grossbank ING hat einen Gewinneinbruch zu verzeichnen. Hintergrund ist der Ukraine-Krieg.
Das Logo der ING Bank.
Das Logo der ING Bank. - Robin Van Lonkhuijsen/ANP/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Bank ING zum Jahresstart massiv weniger verdient.
  • Der Gewinn sei um 57 Prozent auf 429 Millionen Euro gefallen, so das Institut.

Die niederländische Bank ING hat wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine zum Jahresstart massiv weniger verdient. Der Gewinn sei um 57 Prozent auf 429 Millionen Euro gefallen, teilte das Institut am Freitag mit. Damit verfehlte der Konzern die Erwartungen von Experten.

Grund für den geringeren Überschuss war die erhöhte Risikovorsorge für mögliche Kreditausfälle bei russischen Unternehmenskunden. Dies habe das Ergebnis mit 834 Millionen Euro belastet. Insgesamt habe die Risikovorsorge im ersten Quartal fast eine Milliarde Euro betragen. Vor einem Jahr waren es 223 Millionen Euro.

Mehr zum Thema:

Euro Ukraine Krieg Krieg