Satoshi Nakamoto ist der ursprüngliche Schöpfer von Crypto. Es handelt sich dabei um ein Pseudonym – seine wahre Identität ist unbekannt.
Kryptowährung
Kryptowährung: Bitoin gilt als ursprünglichste aller Kryptowährungen. - Pexels

Das Wichtigste in Kürze

  • Die erste Cryptowährung war der Bitcoin.
  • Bitcoin gibt es seit 2009, ein Jahr zuvor wurden sie in einem «White Paper» vorgeschlagen.
  • Zunächst wertlos, entspricht heute ein Bitcoin rund 35'000 Schweizer Franken.

Der Begriff leitet sich aus dem Altgriechischen ab und bedeutet auf Deutsch etwa «verstecken» oder «verbergen». Crypto wird Synonym zu Coin oder auch Token verwendet. Sie bezeichnen digitale Vermögenswerte und fungieren als Zahl- oder Tauschmittel. Sie existieren aber nicht in physischer Form, wie Papiergeld oder Münzen.

bitcoin crypto
Crypto: Der Bitcoin ist die älteste Kryptowährung. (Symbolbild) - Keystone

Theoretisch kann sich jeder Bitcoins aneignen. Die digitale Währung funktioniert auf dem Prinzip der Blockchain. Das heisst, dass die Daten zu Inhabern und Bewegungen nur verschlüsselt auf tausenden Servern gespeichert werden. Transaktionen werden also dezentral erfasst.

Anfänge von Crypto in den 90er Jahren

Der Anfang der Geschichte ist noch gar nicht so lang her. In den 1990er Jahren versuchte eine Gruppe von Programmierern, die Privatsphäre im digitalen Raum besser zu schützen.

Als Erfinder gilt der Brite Adam Back. Er hat die erste Proof-of-Work-Methode entwickelt, auf der Cryptowährungen basieren. Das scheibt die «Baloise» auf ihrer Homepage.

Der anonyme Erfinder von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, stellte im November 2008 die erste konkrete Idee vor. Er nannte sie Bitcoin. Schon zwei Monate später wurde die erste Transaktion mit Bitcoin durchgeführt.

Besitzen Sie eine Kryptowährung?

Mittlerweile gibt es über 3000 Cryptowährungen auf der ganzen Welt. Aber nur rund 100 erreichen täglich einen Handelsumsatz von mehr als 1000 US-Dollar. Die bekannteste Cryptowährung ist nach wie vor Bitcoin, auch Ethereum und Tether kennt so mancher. Dasselbe gilt für Ripple und Litecoin.

Das Valley

Im Kanton Zug steht heute das Herz des berühmtem «Crypto Valley». Und es wächst stetig weiter, wie die «Handelszeitung» berichtet.

Über 1100 Firmen aus der Blockchain-Branche gehören bereits dazu. Alle Firmen zusammen erreichen eine Bewertung von über 611 Milliarden US-Dollar. 14 der Firmen werden mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet.

Die Fläche des ganzen Valley streckt sich über die Schweiz und Liechtenstein aus. Allein im Kanton Zug befinden sich 528 Firmen – daher auch das Herz genannt.

Mehr zum Thema:

Blockchain Bitcoin Dollar Daten Crypto