Aufgrund des Coronavirus konnten Touristen lange Zeit nicht in die USA einreisen. Nun ändert sich dies ab November, sehr zu Freuden der Reiseanbieter.
Coronavirus USA
Der Strand von Miami Beach ist mächtig populär. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Aufgrund der Pandemie durften Europäer lange Zeit nicht in die USA einreisen.
  • Ab November sollte dies für geimpfte Personen wieder möglich sein.
  • Fluggesellschaften und Reiseanbieter freut's.

Gute Neuigkeiten für alle, die das Hollywood-Schild, den Broadway oder den Grand Canyon mal wieder live sehen wollen: Die USA wollen laut Medienberichten die Einreisebeschränkungen für Personen aus Europa aufheben. Dies, sofern sie gegen das Coronavirus geimpft sind.

Gelten sollen die neuen Einreiseregelungen ab November dieses Jahres. Die Freude ist nicht nur bei Reiseliebhabern, sondern auch bei Reisebüros und Fluggesellschaften gross. «Die Nachricht, dass die USA ihre Grenzen wieder öffnen, sind durchaus erfreulich», so beispielsweise Milica Vujcic, Pressesprecherin von TUI.

Airline Swiss verzeichnet «deutliche Steigerung» bei Buchungen

Die USA, so erläutert Mediensprecherin Meike Fuhlrott auf Anfrage von Nau.ch, stelle das wichtigste Verkehrsgebiet der Swiss Airlines dar. Daher ist es wenig überraschend, dass viele Personen nun Tickets buchen: «Wir konnten in den letzten Stunden eine deutliche Steigerung der Buchungsdynamik feststellen.»

Coronavirus SWISS
Die Schweizer Reisebranche freut sich über die geplante Öffnung der US-Grenzen für vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Europäer nach eineinhalb Jahren Coronaschliessung. Bei der Swiss und den Reiseveranstaltern kommen bereits erste Buchungen herein. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Die Airline konnte trotz des Coronavirus ihre Flüge in die USA fortsetzen. «Swiss ist während der gesamten bisherigen Pandemie-Zeit in die USA geflogen», erklärt Fuhlrott.

USA-Reisen mussten wegen Coronavirus verschoben werden

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, das merkt auch Vujcic bei ihren Kunden und Kundinnen: «Es ist aber so, dass wir Kundinnen und Kunden haben, welche sehnlichst darauf warten, wieder in die USA zu reisen. Und das seit längerer Zeit.»

Konkrete Zahlen zu neuen Buchungen gebe es aber noch nicht, da die Nachricht «noch relativ frisch» ist. Doch man rechne damit, dass Herr und Frau Schweizer wieder vermehrt in die USA reisen werden.

Werden auch Sie wieder in die USA reisen?

«Wir freuen uns, dass Ferien in den USA ab November 2021 wieder möglich sein sollen. Das Interesse für Reisen in die USA hat seit gestern zugenommen», erklärte Hotelplan-Sprecherin Bianca Gähweiler gegenüber der Nachrichtenagentur «AWP». So seien schon erste Buchungen für Ferien im warmen Florida getätigt worden oder für Reisen nach New York zum «Christmas-Shopping». Das Coronavirus scheint die Reiselust nicht zu trüben.

«Freude und Erleichterung» bei Reiseanbietern

Auch bei dem Reiseanbieter Kuoni sieht es ähnlich aus, wie Sprecher Markus Flick auf Anfrage bestätigt. «Wir rechnen damit, dass in den kommenden Tagen und Wochen nun zahlreiche Anfragen für USA-Reisen bei uns eintreffen werden.»

Dennoch habe man die Nachricht von der Aufhebung der Reisesperre mit Freude und Erleichterung zur Kenntnis genommen. Dies, «da die Vereinigten Staaten zusammen mit Kanada im Sommer unser beliebtestes Langstreckenziel im Sommer bilden. Somit ist die Ankündigung insbesondere hinsichtlich des Sommergeschäftes 2022 von hoher Bedeutung. Wobei Staaten im Süden sowie Städte durchaus auch im Winter Anziehungskraft haben.»

Mehr zum Thema:

Hotelplan Hollywood Ferien Kuoni Coronavirus