Der britische Billigflieger Easyjet erhöht sein Sitzplatzangebot. Grund dafür ist die anziehende Nachfrage – besonders Wintersonnenziele sind beliebt.
Easyjet wizz air
Eine Maschine von EasyJet Switzerland am Genfer Flughafen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Easyjet erhöht die Sitzplatzkapazität.
  • Zuletzt ist die Nachfrage deutlich angestiegen.
  • Dies wird auf die von der britischen Regierung angekündigten Lockerungen zurückgeführt.

Der britische Billigflieger Easyjet stockt aufgrund einer anziehenden Nachfrage das Sitzplatzangebot auf. Im ersten Geschäftsquartal von Oktober bis Dezember soll die Kapazität bis zu 70 Prozent des Niveaus von 2019 betragen. Dies teilte der Ryanair-Konkurrent am Dienstag mit.

Die Ankündigung der britischen Regierung, Beschränkungen zu lockern oder abzuschaffen, treibe die Buchungen an. Die Nachfrage nach Wintersonnenzielen sei besonders stark. Easyjet erwartet, dass die Kapazität im Verlauf des Geschäftsjahres weiter steigen wird.

easyjet handgepäck
Easyjet am Flughafen Genf. (Symbolbild) - Keystone

Im Geschäftsjahr 2020/21 (bis Ende September) rutschte das Unternehmen infolge der Pandemie noch tiefer in die roten Zahlen. Easyjet rechnet mit einem Vorsteuerverlust von 1,135 Milliarden bis 1,175 Milliarden Pfund (1,34 bis 1,38 Milliarden Euro). Im Vorjahr hatte die Gesellschaft ein Minus von 835 Millionen Pfund ausgewiesen.

Mehr zum Thema:

Regierung Ryanair Easyjet