Auch diese Woche haben Leser auf Nau.ch viel diskutiert. Themen der Woche waren die russische Siegesparade, die SRF-Moderatoren und Alex Frei.
Leser-Kommentare Putin SRF-Moderatoren Freia
Das waren die Themen der Woche: Wladimir Putin an der Siegesparade in Moskau, eine Umfrage zur Bekanntheit der SRF-Moderatoren und Alex Frei als möglicher Kandidat für die FCB-Trainerbank. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jeden Tag werden auf Nau.ch über 10'000 Kommentare geschrieben.
  • Diverse Themen haben auch diese Woche unter Lesern zu hitzigen Debatten geführt.
  • Vor allem eine Umfrage zu SRF-Moderatoren, Putins Parade & Freis Zukunft gaben zu reden.

Am Montag fand in Moskau zum 77. Mal die Feier zum Sieg über Nazideutschland statt. In den Wochen zuvor hatten Experten den 9. Mai als wichtiges Stichdatum im Ukraine-Krieg gesehen.

Lange wurde spekuliert, dass Wladimir Putin an dem Tag den Sieg im Ukraine-Krieg verkünden könnte. Später glaubten Experten, dass der russische Präsident am 9. Mai die Generalmobilmachung ausrufen könnte. Doch diese Szenarien trafen nicht ein.

Wladimir Putin Siegesparade Ukraine-Krieg
Wladimir Putin hielt am 9. Mai 2022 an der Parade zum Sieg über Nazideutschland eine Rede. - Keystone

Dennoch lieferte Putin am Montag eine irre Rede ab, die seinem bisherigen Narrativ entsprach. Auch über seinen Gesundheitszustand wurde einmal mehr diskutiert. In einer Umfrage gaben 72 Prozent der Nau.ch-Leser an, zu glauben, dass Putin krank sei.

Leser-Kommentare Putin Siegesparade
In einer Umfrage von dieser Woche gaben 72 Prozent der teilnehmenden Nau.ch-Leser an, zu glauben, dass Putin krank sei. - Nau.ch

Die Parade und Putins Rede sorgten in den Kommentaren ebenfalls für Diskussionen. Einige fragten sich, ob der russische Präsident überhaupt selbst glaube, was er erzähle. Andere waren froh, dass man sich die Parade im russischen TV anschauen konnte. So könne man sich eine eigene Meinung bilden.

Leser-Kommentare Siegesparade Putin
User «Dario1» findet es schlimm, «wenn man sonst nichts zu feiern hat».
Leser-Kommentare Putin Siegesparade
Dieser User war froh, dass man die russische Siegesparade vom 9. Mai selbst anschauen konnte.
Leser-Kommentare Putin Siegesparade
«Ironimus» glaubt, dass Putin jetzt vollkommen durchdreht.
Leser-Kommentare Siegesparade Putin
«Termi» glaubt, dass es wegen des von Russland begonnenen Krieges die teuerste Parade aller Zeiten sei.
Leser-Kommentare Siegesparade Putin
Dieser User glaubt, dass es genügend Russen gibt, die Putins Rede richtig deuten können.

Promis und Passanten kennen kaum noch SRF-Moderatoren

In letzter Zeit haben einige Aushängeschilder das SRF verlassen. Der neuste Abgang: «Mr. Tagesschau» Franz Fischlin (59) verlässt im Sommer den Sender.

Nau.ch hat deswegen bei Passanten und Promis nachgefragt, wie viele SRF-Moderatoren sie noch kennen. Namen aufzuzählen, das schaffen nur die wenigsten. Auch die Moderatoren auf Bildern zu erkennen, entpuppte sich als meist unlösbare Herausforderung.

Zürcher Passanten kennen kaum noch SRF-Moderatoren. - Nau.ch / Drone-air-media.ch

Und: Ausgerechnet die Abgänger Fischlin, Ueli Schmezer (60) und Jann Billeter (50) haben den höchsten Wiedererkennungswert. Auch bei den Promis fiel die Umfrage nicht viel besser aus. In einer Nau.ch-Leser-Umfrage gaben über 60 Prozent an, keinen bis zwei Moderatoren zu kennen, immerhin gut ein Fünftel kennt demnach über vier.

Leser-Kommentare SRF-Moderatoren Umfrage
22 Prozent der Nau.ch-Leser gaben in dieser Umfrage an, aus dem Stegreif mehr als vier SRF-Moderatoren aufzählen zu können. - Nau.ch

Einige Leser schreiben dazu, dass so etwas dem SRF zu denken geben sollte. Andere vermissen die Moderatoren von früher. Einige User schreiben wiederum, dass sie SRF gar nicht mehr schauen.

Leser-Kommentare SRF-Moderatoren
«Ueli1» denkt, dass man die SRF-Moderatoren auch nicht kennen müsse. Schliesslich seien sie TV-Sprecher und keine Stars.
Leser-Kommentare SRF-Moderatoren
Dieser User schreibt: «Vielleicht sollte das SRF mal drüber nachdenken, warum das so ist.»
Leser-Kommentare SRF-Moderatoren
Dieser User vermisst die Zeiten mit Moderatoren wie Leon Huber oder Heidi Abel.
Leser-Kommentare SRF-Moderatoren
Ein anderer User vermisst wiederum Beni Thurnheer und Günter Netzer.
Leser-Kommentare SRF-Moderatoren
Dieser User scheint keine Promis zu kennen.

Öffnet der Heusler-Deal beim FCB die Türe für Alex Frei?

Diese Woche hat der FC Basel mitgeteilt, dass Ex-Präsident Bernhard Heusler zum Club zurückkehrt. Er wird künftig im Verein als Berater tätig sein. Ob er bei einer allfälligen Trainersuche eine entscheidende Rolle spielen wird, ist nicht klar.

FC BAsel Alex Frei
Kennen sich aus gemeinsamer Zeit beim FCB bestens: Bernhard Heusler und Alex Frei. - keystone

Der Name Alex Frei wird jedenfalls schon fast automatisch als FCB-Trainerkandidat ins Spiel gebracht. Die beiden kennen sich nämlich bestens und feierten mit den Bebbi grosse Erfolge. In einer Umfrage gaben diese Woche 44 Prozent der Nau.ch-Leser an, dass Frei der richtige Trainer für den FCB wäre.

Leser-Kommentare FCB Alex Frei
57 Prozent der Nau.ch-Leser glauben nicht, dass Alex Frei der richtige Trainer für den FCB wäre. - Nau.ch

Auch in den Kommentaren spalten sich die Geister. Während einige glauben, dass Frei als FCB-Trainer passen würde, wollen anderen ihn nicht bei Basel sehen.

Leser-Kommentare FCB Alex Frei
Dieser User findet die Idee super.
Leser-Kommentare FCB Alex Frei
«LES» ist etwas vorsichtiger, glaubt aber, dass es jetzt vielleicht passen könnte.
Leser-Kommentare FCB Alex Frei
«kurtli» denkt, dass Alex Frei früher oder später zum FCB zurückkehrt.
Leser-Kommentare FCB Alex Frei
Dieser User spricht ihm hingegen die fachliche Qualität ab.
Leser-Kommentare FCB Alex Frei
Laut «SchönImmerWasLos» gehe die Trainersuche beim FCB los, sobald ein Trainer auch nur ein Spiel verliert. Da spiele es auch keine Rolle, ob an der Seitenlinie ein Klopp oder ein Frei stehe

Mehr zum Thema:

Bernhard Heusler Wladimir Putin Ukraine Krieg Alex Frei FC Basel Trainer Promis Krieg SRF