Wegen einer Panne beim Cloud-Anbieter Akamai waren am Donnerstagabend viele Webseiten weltweit lahmgelegt.
Google Core Update SEO
Die Suchmaschine von Google ist auf einem Tablet geöffnet. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen einer Störung beim Cloud-Anbieter Akamai funktionieren mehrere Webseiten nicht.
  • Das Unternehmen bestätigt die Störung und sucht nach einer Lösung.

Eine Panne beim Cloud-Anbieter Akamai legte am Donnerstagabend Dutzende Webseiten weltweit lahm. Betroffen waren unter anderem Technologie-Konzerne wie Google, Amazon und Microsoft sowie Banken und Fluggesellschaften in den USA.

In Deutschland berichtete die «Bild»-Zeitung über vorübergehende Ausfälle ihrer Website. Auch «Focus» war nach eigenen Angaben betroffen. Binnen zwei Monaten war dies international bereits der dritte derartige Vorfall. Im Juni hatte es vor allem soziale Medien sowie Websites von Regierungen und Nachrichtenanbietern getroffen.

Der Cloud-Dienst-Anbieter Akamai Technologies teilte mit, es habe DNS-Probleme gegeben. Man habe inzwischen das Problem behoben. Der betroffene Dienst nehme den Betrieb wieder auf.

Die betroffenen Webseiten sollten also in Kürze wieder allesamt normal funktionieren.

Mehr zum Thema:

Microsoft Google Amazon Playstation