Die USA stufen das Corona-Risiko in der Schweiz als «sehr hoch» ein. Amerikaner sollen nur vollständig geimpft einreisen.
Coronavirus
Amerikanern wird wegen der Corona-Zahlen von Reisen in die Schweiz abgeraten. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die USA erhöhen die Reisewarnung für die Schweiz.
  • Das Ansteckungsrisiko sei wegen der hohen Zahlen «sehr hoch».
  • Amerikaner, die trotzdem einreisen müssen, sollten deshalb vollständig geimpft sein.

Die Behörden in den USA warnen vor Reisen in die Schweiz. Grund sind die Corona-Fallzahlen. Die Warnung wurde am Montag auf der Webseite des Aussenministeriums und der US-Seuchenschutzbehörde CDC veröffentlicht.

Die Schweiz, aber auch Aserbaidschan und Estland wurden aufgrund steigender Infektionszahlen auf «Stufe vier: sehr hoch» heraufgestuft. Das bedeutet, dass Reisen in die Schweiz vermieden werden sollten. Personen aus den USA können seit Ende Juni wieder in die Schweiz einreisen.

Menschen, die in die Schweiz reisen müssen, empfehlen die Behörden in den USA, sich zuvor vollständig impfen zu lassen. Wegen der hohen Ansteckungszahlen in der Schweiz hätten indes auch vollständig Geimpfte ein Risiko, sich mit Covid-19 anzustecken und Varianten des Virus weiterzuverbreiten.

Mehr zum Thema:

Coronavirus