Im März 2020 gab es einen Wechsel in der Führungsriege der SBB. CEO Andreas Meyer trat ab, Vincent Ducrot übernahm – mit einem schlechteren Lohn.
schweizerische bundesbahnen Meyer Ducrot
Ex-SBB-Chef Andreas Meyer (links) und sein Nachfolger Vincent Ducrot. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Andreas Meyer und Vincent Ducrot verdienten 2020 zusammen 1,2 Millionen Franken.
  • Ducrot trat im März des letzten Jahres die Nachfolge als SBB-CEO von Meyer an.
  • Pikant: Der 60-Jährige verdiente auch nach der Stellenübergabe mehr als der Freiburger.

Im vergangenen Jahr gab es an der Spitze der SBB einen Führungswechsel. Andreas Meyer gab sein Amt per Ende März ab, Vincent Ducrot übernahm den Posten.

Mehr als 1,2 Millionen Franken verdienten die beiden CEOs der Bundesbahnen 2020 zusammen. Das zeigt das Kaderlohnreporting für die bundesnahen Betriebe, das am Freitag publiziert wurde. Die Zahl ist aber ungleichmässig verteilt. Meyer trat zwar im März zurück, sein Vertrag wurde aber erst im September aufgelöst.

In dieser Zeit verdiente der 60-jährige Meyer rund 714'000 Franken. Sein Freiburger Nachfolger kam in den neun Monaten nach Amtsantritt auf 500'000 Franken. Das heisst, dass Meyer sogar noch mehr Lohn erhielt, als Ducrot längst die Bundesbahnen leitete.

Mehr zum Thema:

Franken SBB Andreas Meyer