In den Regalen der Migros könnten schon bald alkoholische Getränke stehen. Ex-Direktor Herbert Bolliger (69) wehrt sich gegen dieses mögliche Szenario.
Migros Alkohol
Gibt es Alkohol bald auch in der Migros? - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Juni entscheidet sich, ob in der Migros in Zukunft Alkohol verkauft wird.
  • Ex-Chef Herbert Bolliger mobilisiert gegen den Verkauf von Alkohol beim Detailhändler.

Am 4. Juni dieses Jahres ist es so weit: 2,3 Millionen Genossenschafter der Migros stimmen darüber ab, ob es beim Detailhändler in Zukunft Alkohol zu kaufen gibt. Sollte eine Region Ja sagen, werden dort ab dem Jahr 2023 Bier und Wein in den Regalen stehen.

Sollen auch die Migros-Filialen Alkohol verkaufen?

Mit diesem Vorhaben ist Herbert Bolliger nicht einverstanden. Der ehemalige Chef der Migros (2005-2017) will sich laut «NZZ am Sonntag» gegen den Verkauf von Alkohol wehren. Deshalb habe der 69-Jährige ein Team zusammengetrommelt, welches sich «Gruppe für die M-Werte» nennt, heisst es.

Kampagne gegen Verkauf von Alkohol

«Wir sind derzeit daran, eine bescheidene, aber effektive Kampagne zu konzipieren», sagt Bolliger. Der Ex-Direktor soll demnach für die Finanzierung zuständig sein und sich auch persönlich daran beteiligen. «Es gibt einige Menschen, denen die Werte von Gottlieb Duttweiler etwas wert sind», bekräftigt er.

Migros
Herbert Bolliger, ehemaliger CEO der Migros, an einer Veranstaltung im Jahr 2016. - keystone

Duttweiler gründete 1925 den Supermarkt-Riesen. Er sprach sich damals bewusst gegen den Verkauf von Alkohol aus – aus Rücksicht auf die Volksgesundheit. Allerdings soll er später vorgeschlagen haben, Schweizer Wein anzubieten.

Verwaltungen der Migros empfehlen Ja

Herbert Bolliger wollte gar im «Migros Magazin» ein Inserat schalten. Dieses Vorhaben sei von der Chefetage allerdings abgelehnt worden. «Ich begreife nicht, warum wir nicht im ‹Migros Magazin› inserieren dürfen», klagt Bolliger.

Migros Alkohol
Über den Verkauf von Alkohol in der Migros wird Anfang Juni abgestimmt. - keystone

Für die Abstimmung im Juni ist Spannung vorprogrammiert. Zuletzt wurde davon ausgegangen, dass alle Verwaltungen und das Management des Detailhändlers ein Ja empfehlen.

Gemäss «NZZ am Sonntag» könnte Herbert Bolliger mit seiner Kampagne «die traditionalistisch eingestellten Migros-Mitglieder» motivieren. Sollten sie zahlreich an der Urne erscheinen, könnte dies grosse Auswirkungen auf das Resultat haben.

Mehr zum Thema:

Verkauf Bier NZZ Migros Abstimmung