Im Skigebiet Glacier 3000 ist am Sonntag ein Skifahrer tödlich verunglückt. Der 58-Jährige stürzte abseits der Piste 100 Meter in die Tiefe.
unfall
Ein 58-jähriger Schweizer stirbt bei einem Ski-Unfall in Les Diablerets VS. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Les Diablerets VD ist ein Skifahrer durch einen 100-Meter-Sturz tödlich verunglückt.
  • Der 58-jährige Waadtländer befand sich abseits einer noch nicht geöffneten Piste.

Am Sonntagvormittag ist im Skigebiet Glacier 3000 bei Les Diablerets VD ein Skifahrer tödlich verunglückt. Wie die Kantonspolizei Waadt am Montag mitteilt, stürzte der 58-jährige Schweizer hinter der Diablerets-Hütte, bei der «Tête de Chamois», etwa 100 Meter in die Tiefe.

Trotz sofort ausgerückten Rettungskräften verstarb der Waadtländer noch auf der Unfallstelle.

Der Unfall ereignete sich abseits einer noch nicht für die Abfahrt geöffnete Piste, wie die Polizei schreibt. Es wurde eine Untersuchung zum Unfallhergang eingeleitet.

Die Familie wird von Seelsorgern betreut.

Mehr zum Thema:

AbfahrtTod