Die preisgekrönte Autorin aus der Romandie Laurence Boissier ist überraschend verstorben. Sie verlor den kurzen Kampf gegen ihre Krankheit.
laurence boissier
Die Autorin Laurence Boissier ist nach kurzer Krankheit verstorben. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Autorin Laurence Boissier ist überraschend gestorben.
  • Die Genferin hat gegen ihre Krankheit gekämpft, ein Kampf den sie schlussendlich verlor.
  • Die gelernte Innenarchitektin hat mehrere Literaurpreise gewonnen.

Die Schweizer Literatin Laurence Boissier ist überraschend verstorben. Die Schriftstellerin hat den Kampf gegen ihre Krankheit verloren. Das berichtet «Le Courrier».

Die Autorin wurde 1965 in Genf geboren. Im Jahr 2017 erhielt sie den Schweizer Literaturpreis für «Inventaire des lieux». Ursprünglich hatte Boissier Architektur studiert. Sie war für zehn Jahre in Genf als Bauphysik-Ingenieurin tätig.

Mit 40 war sie Mutter zweier Kinder und veröffentliche in den folgenden Jahren mehrere Textsammlungen. Die HEAD-Absolventin gewann mehrere Literaturpreise. Laurence Boissier war Teil des Kollektivs: «collectif d’auteur·trices et de musicien·nes romand·es et alémaniques Bern ist überall».

Mehr zum Thema:

Architektur Mutter