«La Fête du Slip» findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt. An kulturellen Orten in Lausanne sind vom 19. bis 22. Mai zahlreiche Attraktionen zu besuchen.
la fête du slip
Die Ausstellung «Subversif-ive-s – Graphisme, genre et pouvoir» des jährlichen «La Fête du Slip» in Lausanne. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • «La Fête du Slip» feiert dieses Jahr sein zehntes Jubiläum.
  • Das Festival in Lausanne thematisiert und feiert Sexualitäten und Geschlechter.
  • Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt erscheinen zu dem vielfältigen Anlass.

Seit zehn Jahren zelebriert «La Fête du Slip» in Lausanne die Sexualität und die Geschlechter. Das Festival findet dieses Jahr vom 19. bis 22. Mai an diversen kulturellen Orten im waadtländischen Lausanne statt.

Der Anlass stellt Sexualitäten und Geschlechter in den Mittelpunkt, mit dem Ziel, die Wahrnehmung von ihnen zu verändern. Viviane und Stéphane Morey wollen einen öffentlichen Raum bieten, in dem das Thema Sex enttabuisiert wird. Besucher und Besucherinnen sollen alle Hemmungen fallen lassen und frei darüber sprechen können.

Auf dem Programm stehen zahlreiche Konzerte, DJ-Performances, ein Pornofilmwettbewerb und Diskussionsrunden. Zudem gibt es eine retrospektive Ausstellung in der Galerie Humus, welche die Entwicklung des Festivals zeigt.

«La Fête du Slip» – geprägt von Vielfalt

Für die Leiterin des Festivals, Valentina d'Avenia, liegt die Vielfalt essenziell. Es werden fast 70 Künstlerinnen und Künstler mit unterschiedlichen Hintergründen erwartet, wie sie gegenüber «RTS» sagt. «Was mir sehr am Herzen liegt, ist dieser international Diskurs: Gleichzeitig lokale Künstler zu haben, die über Sexualität und Gender sprechen, aber auch Standpunkte aus anderen Kontexten als unseren.»

Mehr zum Thema:

DJ