In La-Chaux-de-Fonds NE ist ein Häftling am Sonntagmorgen aus dem Gefängnis geflohen. Der «Ausflug» war aber nur von kurzer Dauer.
gefängnis la-chaux-de-fonds
Blick auf das Gefängnis von La-Chaux-de-Fonds NE. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntagmorgen ist ein Häftling aus einem Neuenburger Gefängnis ausgebrochen.
  • Der Ausbruch aus dem Gefängnis von La Chaux-de-Fonds war aber von kurzer Dauer.
  • Der Häftling hatte sich dabei Verletzungen zugezogen.

Einem Häftling ist es am Sonntagmorgen gelungen, seinen Wärtern im Gefängnis von La Chaux-de-Fonds NE zu entkommen. Der «Ausflug» war aber nur von kurzer Dauer.

Der Ausbrecher hatte sich an Stacheldrahtelementen sowie bei einem Sprung von der äusseren Gefängnismauer verletzte. Er wurde von der Polizei nach kurzer Flucht in der Umgebung der Strafanstalt aufgegriffen.

Anschliessend wurde er zur Behandlung in ein Spital gebracht, bevor er in ein anderes Gefängnis verlegt wurde. Die Neuenburger Polizei bestätigte am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen entsprechenden Bericht der Wochenzeitung «Le Ô».