Am Donnerstagabend demonstrierten in Genf rund hundert Personen gegen sexuelle Gewalt. Anlass dafür war der internationale Tag der Gewalt an Frauen.
Genf Gewalt an Frauen
In Genf fand eine Demonstration zum Tag der Gewalt an Frauen statt. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am heutigen Donnerstag war der internationale Tag der Gewalt an Frauen.
  • Daher versammelten sich in Genf und Zürich Demonstrantinnen zu einer Kundgebung.

Rund hundert Personen haben sich Donnerstagabend in auf der Place Bel-Air in Genf zu einer Demonstration gegen sexuelle Gewalt versammelt. Zu der Kundgebung anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen hatte das Frauenstreik-Kollektiv der Stadt aufgerufen.

Eine Rednerin erinnerte daran, dass im laufenden Jahr in der Schweiz bereits 25 Frauen durch ihren Partner getötet wurden. Zugleich betonten die Organisatorinnen, dass die Femizide nur die Spitze des Eisberges seien. Viele Frauen seien Demütigungen und Belästigungen ausgesetzt, würden von ihrem Partner im Alltag ständig kontrolliert. Andere erlitten gar psychische oder körperliche Gewalt.

Demonstration Gewalt an Frauen
Demonstrantinnen in Genf protestieren zum internationalen Tag der Gewalt an Frauen. - keystone

An mehreren Orten der Schweiz wurden anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen Gebäude orange beleuchtet. In der Stadt Bern beteiligten sich mehrere Botschaften an der Aktion, darunter die Vertretung der Europäischen Union.

Auch in der Kasernenstrasse in Zürich fand am Donnerstagabend eine Kundgebung statt. Dies führte zu einer Umleitung des Tramverkehrs der Linien 3 und 14.

Mehr zum Thema:

Demonstration Frauenstreik Gewalt