Am Freitagnachmittag ist in der Nähe vom Flughafen Genf ein grosses Feuer ausgebrochen. Wegen der Rauchentwicklung waren keine Starts und Landungen möglich.
flughafen genf
Am Flughafen Genf ist es am Freitagabend zu Betriebsstörungen gekommen. Grund war eine starke Rauchentwicklung wegen eines Feuers in der Nähe des Flughafens. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Nähe des Genfer Flughafens brannte am Freitagnachmittag eine Baustelle.
  • Die Starts und Landungen waren ab 17.35 Uhr nicht mehr möglich.

Am Freitagnachmittag ist in der Nähe vom Flughafen Genf ein grosses Feuer ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung waren keine Starts und Landungen möglich.

Gemäss Nicolas Millot, dem Sprecher des Brand- und Rettungsdienstes, brach das Feuer auf der Baustelle des künftigen Bundesasylzentrums aus. Das Flughafengebäude ist nicht betroffen, wie Millot gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA erklärt.

Die Feuerwehr sei mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Es seien Verpuffungen zu hören und eine dicke schwarze Rauchsäule zu sehen gewesen.

Die Starts und Landungen waren ab 17.35 Uhr nicht mehr möglich, wie Flughafensprecher Ignace Jeannerat der Deutschen Presse-Agentur sagte. Der Brand sei bereits unter Kontrolle, sagte er am Abend. Der Flugverkehr könne voraussichtlich um etwa 19 Uhr wieder aufgenommen werden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Feuer Flughafen Genf Flughafen