Vor dem Gotthard staute sich der Verkehr Richtung Norden in einer Länge von neun Kilometern. Dann wurde der Tunnel auch noch für eine halbe Stunde gesperrt.
Gotthard-Strassentunnel
Stau am Gotthard. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor dem Gotthard-Südportal staut sich der Verkehr in einer Länge von neun Kilometern.
  • Die Wartezeit auf der A2 zwischen Erstfeld und Göschenen UR beträgt anderthalb Stunden.
  • Zwischenzeitlich war der Tunnel auch noch wegen eines Pannenfahrzeuges gesperrt worden.

Wer aus dem Tessin zurückkehrt, brauchte am Sonntagnachmittag Geduld: Vor dem Gotthard-Strassentunnel hat sich zwischen Faido und Airolo TI ein neun Kilometer langer Stau gebildet, wie der «TCS» meldet. Im Rückreiseverkehr auf der A2 Richtung Norden musste man am Nachmittag mit einem Zeitverlust von bis zu anderthalb Stunden rechnen.

Dazu kommt, dass gegen 15.30 Uhr der Tunnel auch noch in beide Richtungen gesperrt wurde. Grund sei ein Pannenfahrzeug, schreibt der TCS auf Twitter. Etwa eine halbe Stunde rollte der Verkehr aber wieder, wenn auch nur langsam, berichten Augenzeugen.

Auch in der Gegenrichtung staute sich der Verkehr, laut «TCS» in einer Länge von acht Kilometern. Vor dem Nordportal zwischen Erstfeld und Göschenen UR ist mit einer Wartezeit von einer Stunde und zehn Minuten zu rechnen.

Mehr zum Thema:

Twitter TCS A2 Gotthard