Heute ist der nationale Sammeltag der Glückskette. Die Spenden, die heute zusammenkommen, gehen an Not leidende Kinder.
glückskette
Kinder in Not – heute sammelt die Glückskette für sie. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Glückskette führt regelmässig Sammelaktionen durch.
  • Heute ist ihr nationaler Sammeltag.
  • Das Geld soll Kindern, die an Hunger, Not und Armut leiden, zugutekommen.

Kinder sind eines der schwächsten Glieder der Gesellschaft. Laut der Unicef sterben jedes Jahr weltweit rund fünf Millionen Kinder vor dem Erreichen des fünften Geburtstages. Zudem sind mehr als 16 Millionen Kinder unter fünf Jahren stark untergewichtig. Und nach den Angaben von «Save the Children» lebt zudem jedes dritte Kind in einem Konfliktgebiet.

Glückskette sammelte schon oft für Kinder in Not und Armut

Seit ihrer Gründung ist das Wohl der Kinder ein grosses Anliegen der Glückskette. Schon die erste Sammlung kam Kindern, die unter den Folgen des Zweiten Weltkriegs leiden mussten, zugute. Seither ist die Kinderhilfe ein fester Bestandteil der Organisation.

Entgegen dem Eindruck, dass die Schweiz keine Armut kennt, gibt es hierzulande rund 50'000 Kinder in Not. Diese leiden an Gewalt zu Hause und haben «ein Recht auf eine bessere Zukunft», so die Glückskette.

Zudem sind zehn Prozent der schweizerischen Jugendlichen ohne Arbeit. Auch diese hätten mehr verdient.

Mehr zum Thema:

Spenden Unicef Gewalt Armut Glückskette