Neues zur Bekämpfung des Coronavirus: Der Kanton Schaffhausen vergibt ab sofort auch Termine für Covid-19-Auffrischungsimpfungen an Personen unter 65 Jahren.
coronavirus Booster
Coronavirus: Die Nachfrage nach Auffrischimpfungen ist gross. (Symbolbild) - sda

Das Wichtigste in Kürze

  • Schaffhausen bietet den Booster ab sofort auch für unter 65-Jährige an.
  • Anmelden können sich vorerst aber nur Personen, die mit Pfizer/Biontech geimpft wurden.

Der Kanton Schaffhausen schreitet mit seiner Impfkampagne aufgrund des Coronavirus voran. Ab sofort gibt der Kanton die Auffrischimpfungen für Unter-65-Jährige frei. Die meisten Schaffhauserinnen und Schaffhauser werden sich aber noch gedulden müssen.

Anmelden können sich neu auch Personen, die zwischen 16 und 65 Jahren alt sind. Zudem muss deren zweite Impfung mindestens sechs Monate zurückliegen, wie das Gesundheitsamt des Kantons Schaffhausen am Freitag mitteilte. Die Anmeldung erfolgt über die Website des Kantons.

Vorerst können sich nur Personen für eine dritte Impfung anmelden, deren Grundimmunisierung mit Pfizer/Biontech erfolgt ist. Nur dieser Impfstoff hat die Zulassung für ein Auffrischimpfung erhalten.

Personen, die mit dem Impfstoff von Moderna geimpft wurden, müssen warten. Die Erweiterung der Zulassung auf Boosterimpfungen für diesen Impfstoff wird in den kommenden Tagen erwartet.

Mehr zum Thema:

Coronavirus