Gemäss Moderna soll eine vierte Impfung gegen das Coronavirus für unter 30-Jährige nicht notwendig sein. Nicht alle Junge glauben diese Prognose.
Ist nach drei Impfungen Schluss? Viele Junge wären froh darüber. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer nach der dritten Impfung eine weitere Dosis brauchen wird, ist im Moment noch unklar.
  • Geht es nach Moderna, soll eine vierte Impfung für unter 30-Jährige nicht notwendig sein.
  • In einer Nau.ch-Strassenumfrage zweifeln die Jungen an dieser Prognose.

Boostern so schnell wie möglich: Wegen der Ausbreitung der noch ansteckenderen Omikron-Variante drückt die Schweiz bei der dritten Impfung aufs Gaspedal. Viele wollen die Auffrischungsimpfung noch dieses Jahr und nehmen dazu lange Wartezeiten auf sich.

Ob auch eine vierte Impfung gegen das Coronavirus für alle notwendig sein wird, ist noch unklar. Gerade die jüngere Generation, die weniger gefährdet ist, könnte künftig von weiteren Impfungen ausgenommen sein.

Coronavirus
Coronavirus: Wegen der Omikron-Mutation arbeiten Wissenschaftler bereits an einem angepassten Impfstoff. - keystone

Zumindest meinte Moderna-Chef Stéphane Bancel kürzlich in einem Interview, dass unter 30-Jährige nach der dritten Dosis keine weitere brauchen werden.

Coronavirus: Junge zweifeln an Moderna-Prognose

Bei den Jungen kommt diese Nachricht in einer Nau.ch-Umfrage gut an: «Ich wäre froh, wenn ich mich nicht nochmals impfen lassen müsste. Dann wäre das Ganze auch einmal beendet», sagt Kyaro Schmid aus Naters VS.

Auch Mathieu Berner aus Genf würde es begrüssen, sich nicht erneut boostern zu müssen. Allerdings bezweifelt der 25-Jährige, dass nach dem dritten Piks Schluss sein wird: «Ich glaube, dass die Fallzahlen auch nächsten Winter steigen werden und ein Booster notwendig sein wird.»

Junge vierte Impfung
Viele Befragte zweifeln an der Moderna-Prognose, dass es keine weitere Impfung für unter 30-Jährige brauchen wird. - Nau.ch

Ähnlich sieht es Jana Schweingruber (20) aus Bern: «Wenn das so stimmt, wäre ich schon froh. Aber ich würde mich auch ein viertes oder fünftes Mal gegen das Coronavirus impfen lassen, falls es notwendig ist.»

Werden sich Junge aus Solidarität impfen?

Für die meisten Befragten ist zudem klar, dass sie sich auch ohne Zertifikatspflicht in Restaurants, Bars und Clubs impfen würden. «Wenn die Spitäler wieder überlastet sein sollten, wäre das für mich ein Grund für eine vierte Impfung», meint Schweingruber.

Würden Sie sich nach dem Impf-Booster ein viertes Mal impfen lassen?

Es sei im Interesse der gesamten Bevölkerung, «dass wir bald aus dieser Pandemie kommen», meint auch Berner. Deshalb werde er sich aus Solidarität erneut impfen lassen. Auch ohne Zertifikats-Vorteile.

Mehr zum Thema:

Coronavirus