Bis Freitag gilt im Schweizer ÖV die Maskenpflicht. Dann endet (wohl) die besondere Lage wegen des Coronavirus. Berner Pendler können's offenbar kaum erwarten.
Coronavirus
Alltag in öffentlichen Berner Verkehrsmitteln: Viele Leute steigen ohne Maske gegen das Coronavirus in den Bus ein. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Ende März endet wohl die besondere Lage, damit fallen auch die (letzten) Masken im ÖV.
  • Zürich & Basel loben die Fahrgäste, sie hätten die Maske bis zuletzt konsequent getragen.
  • In Bern verzeichnete man schon länger eine Abnahme der Einhaltung der Corona-Regeln.

Zurück zur normalen Lage! Am 17. Februar fielen schweizweit fast alle Massnahmen gegen das Coronavirus. Ab Freitag gehören mit der Aufhebung der Isolations-Pflicht und der Maskenpflicht im ÖV auch die letzten Regeln der Vergangenheit an.

Der Bundesrat trifft sich heute zur Sitzung. Gibt es keinen neuen Entscheid, so tritt die Covid-19-Verordnung ab dem 1. April ausser Kraft.

coronavirus
Der Bundesrat wird die Massnahmen gegen das Coronavirus höchstwahrscheinlich nicht verlängern.
Coronavirus
Heisst: Die Masken fallen ab Freitag auch im ÖV.

Wer in Bern regelmässig den ÖV nutzt, merkt: Viele haben sich schon vorher die Freiheit genommen, die Maske abzunehmen. Wie zum Beispiel auf dem Bild oben vom 29. März, als mehrere Personen ohne Maske in den Bus einstiegen.

Das Verkehrsunternehmen der Stadt, «Bernmobil», bestätigt auf Anfrage von Nau.ch, dass man «verglichen mit der Situation vor ein paar Monaten» mehr Reisende auf die Maskenpflicht hinweisen müsse.

Viele Berner würden gar keine Maske gegen das Coronavirus mehr bei sich tragen. Der Tram- und Bus-Betreiber vermutet aber, dass dies «nicht absichtlich» passiere.

Maske gegen das Coronavirus «einfach vergessen»

«Sie haben sie einfach vergessen, was nicht verwunderlich ist, wenn die Maskenpflicht an den meisten Orten bereits aufgehoben ist. Unser Kontrolldienst hilft dann gerne mit einer Maske aus.» Diese werde meist dankend angenommen und auch getragen.

Generell würden sich die Fahrgäste nach wie vor an die Maskenpflicht halten. Vor allem an den Wochenenden und im Abendverkehr registriere man aber eine «leichte Abnahme in der Einhaltung der Maskentragepflicht».

coronavirus
Bernmobil musste seine Passagiere zuletzt öfters auf die Maskentragepflicht hinweisen.
coronavirus
Anders klingt es aus Zürich und ...
Coronavirus
... Basel.

Anders klingt es aus Basel und Zürich. Es gibt Lob für die Passagiere: «Die Maskentragepflicht in unseren Fahrzeugen wird grossmehrheitlich gut eingehalten», so Sonja Körkel von den Basler Verkehrs-Betrieben. «Wir müssen unsere Gäste nicht mehr warnen als vorher», sagt Daniela Tobler, Mediensprecherin der Verkehrsbetriebe in der Stadt Zürich.

Eine hohe «Tragdisziplin» stellen auch die SBB in ihren Zügen fest.

Haben Sie sich bis zum Schluss an die Maskenpflicht im ÖV gehalten?

Mehr zum Thema:

Bundesrat Bernmobil SBB Coronavirus