Mitarbeiter des Bodenabfertigers Swissport haben am Flughafen Genf am Mittwoch ihre Arbeit niedergelegt.
swissport
Die Swissport International AG ist die weltweit grösste Servicegesellschaft im Luftverkehr. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Mitarbeitende von Swissport haben am Mittwoch ihre Arbeit niedergelegt.
  • Durch den Streik wollen sie einen «korrekten» Gesamtarbeitsvertrag erwirken.

Am Flughafen Genf haben Mitarbeitende des Bodenabfertigers Swissport am Mittwoch die Arbeit niedergelegt. Die Aktion wurde von den Gewerkschaften Avenir Syndical und SSP organisiert. Swissport verurteilt die Aktion.

Arbeiter wollen «korrekten» Gesamtarbeitsvertrag

Laut Avenir Syndical soll es diesen Sommer zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommen, mit dem Ziel, einen «korrekten» Gesamtarbeitsvertrag (GAV) zu erhalten.

Das Swissport-Personal fordere seit Januar einen GAV, «der diesen Namen verdient», schreibt Avenir Syndical. Solange die Geschäftsleitung auf diese Forderungen eingeht, stünden weitere Aktionen an, warnt Avenir Syndical.

Swissport
Bereits am 12. Januar haben sich die Swissport-Mitarbeiter zu einem Protest versammelt. - Keystone

Für Swissport zielt diese unangekündigte Arbeitsniederlegung der Gewerkschaften darauf ab, die Reisenden so weit wie möglich zu stören. Umso unverständlicher sei die Aktion, weil gleichentags ein Treffen für eine mögliche Wiederaufnahme der GAV-Verhandlungen stattfand, so der Flughafenabfertiger. Swissport betont, dass sie verschiedene Massnahmen ergriffen hat, um die Auswirkungen des Streiks zu begrenzen.

Mehr zum Thema:

Flughafen Genf Flughafen