Aktuell sorgt ein Patent von Sony vor allem in der eSport-Szene für Aufsehen. Das System erlaubt es, Spieler gegen Bezahlung aus einer Partie zu werfen.
Sony Patent Spieler
Ein aktuelles Patent von Sony schockiert Spieler. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Sony Interactive Entertainment reichte neulich ein Patent ein, welches Fans ärgert.
  • Es handelt sich um ein System, wodurch Zuschauer Spieler aus einem Match werfen können.
  • Für einen solchen Kick muss entweder ein Voting durchgeführt oder bezahlt werden.

Schon vor längerer Zeit hatte Sony Interactive Entertainment angekündigt, vermehrt in den eSport zu investieren. Dafür werden nun offenbar auch neue Features erarbeitet und patentiert. Eines dieser Patente verärgert jetzt aber Fans zutiefst.

Spieler ärgern sich über Patent — zieht Sony durch?

Im Patent wird ein System beschrieben, welches Online-Matches praktisch zu Gladiator-Kämpfen macht. So könnten Zuschauer des Spiels für einen gewissen Geldbetrag Teilnehmer der Partie schlicht aus dem Kampf verbannen. Alternativ wäre dies auch über ein Voting möglich.

Im Umkehrschluss wäre den Zuschauern auch erlaubt, Spieler vor einem anstehenden Kick zu warnen. So hätten diese dann eine Chance, die Leistung zu verbessern, um im Spiel zu bleiben. Die Sorge der Fans ist demnach, dass durch das Patent Spieler unfair behandelt werden könnten.

Da es sich hier aber noch lediglich um ein Patent handelt, steht die gesamte Beschreibung im Konjunktiv geschrieben. Nur, weil Sony das System patentiert hat, heisst nicht zwingend, dass dieses auch umgesetzt wird. Zumindest hat das PlayStation-Unternehmen jetzt bereits heftiges Feedback, sollte dieses System tatsächlich in Betracht gezogen werden.

Mehr zum Thema:

Playstation Sony