Am Donnerstag ging das grosse «Game of the Year»-Update im Microsoft Flight Simulator on air. Darin enthalten sind neue Flugzeuge und Locations.
Microsoft Flight Simulator
Ein Screenshot aus dem Microsoft Flight Simulator. - Flight Simulator

Das Wichtigste in Kürze

  • Fans warten schon lange auf das «Game of the Year»-Update im Microsoft Flight Simulator.
  • Letzten Donnerstag ging die kostenlose Erweiterung im Flugsimulator live.
  • Neu gibt es hier DirectX 12, neue Fluggeräte, sowie Locations in der Schweiz.

Der schon jetzt umfangreiche Microsoft Flight Simulator wird aktuell mit dem «Game of the Year»-Update noch grösser. Das kostenlose Upgrade liefert sowohl technische, als auch inhaltliche Verbesserungen für das Spiel. Dabei spielt auch die Schweiz eine prominente Rolle mit neuen Sehenswürdigkeiten.

Microsoft Flight Simulator erhält Update

Ganze fünf neue Vehikel der Luft gibt es in der neuen Version des Flugsimulators. Zum einen sind das die Boeing F/A-18 Super Hornet aus den Top Gun-Filmen und der deutsche VoloCity-Copter. Ebenfalls neu sind der Pilatus PC-6 Porter, der CubCrafters NX Cub und der Aviat Pitts Special S1S.

Der Trailer zur «Game of the Year»-Edition des Microsoft Flight Simulator.

Aber auch in Sachen neuer Flughäfen hat es das Update in sich, vor allem für Schweizer Fans. Unter den neuen «handgemachten» Orten sind nämlich auch Lugano, Zürich und Luzern-Beromünster.

Mehr Leistung und Modi für alle Spiel-Typen

Wichtig ist mit diesem Update auch eine erste Integration von DirectX 12. Dazu sind auch diverse Orte rund um den Globus optisch aufgefrischt und sollen noch fotorealistischer wirken.

Microsoft Flight Simulator Volocopter
Der Volocopter dürfte im Microsoft Flight Simulator wohl schnell zu einem Fan-Favoriten werden. - Screenshot / Microsoft

Dazu gibt es noch einige neue Erkundungsflüge über diverse Städte sowie insgesamt 14 neue Tutorials. Verfügbar ist das grosse Update kostenfrei für PC und Xbox seit Donnerstag.

Mehr zum Thema:

Pilatus Top Gun Boeing Xbox Microsoft