Noch bevor FIFA 22 erschienen ist, sorgt eine Ankündigung für rote Köpfe bei den Fans. Neu müssen Next-Gen-Upgrades zusätzlich gekauft werden.
FIFA 22
FIFA 22 von EA-Sports erscheint am 1. Oktober. - Electronic Arts

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Release von FIFA 22 rückt langsam näher.
  • EA veröffentlicht immer mehr Informationen zum Game.
  • Erste Anpassungen stossen bereits auf Unverständnis in der Community.

Wie jedes Jahr erscheint auch dieses Jahr im Herbst das neue FIFA aus dem Hause Electronic Arts (EA). Erste Ankündigungen stossen auf Unverständnis bei den Fans.

Die Next-Gen-Upgrades gab es bisher immer kostenlos. Dies ist nun jedoch anders. Wer das Upgrade will, zahlt beim Kauf rund 30 Franken extra. Ein Schritt, der bei den Fans laut «Kicker» für Aufregung sorgt.

Weiter wirbt EA mit der neuen HyperMotion-Technologie. Sie ist ein komplett neues Feature, das erstmalig bei FIFA 22 eingesetzt wird. Die Technologie soll realistischeres und flüssigeres Gameplay ermöglichen.

Lieferengpass bei der PS5
Die PS5 ist heiss begehrt, jedoch nur schwer zu haben. - Sony

Jedoch hat auch diese Neuerung einen Hacken. Das Feature wird nur auf den Next-Gen-Konsolen vorhanden sein. Wer auf dem PC, PS4- oder der Xbox one zockt wird nicht von der Neuheit profitieren können.

Mehr zum Thema:

Franken Herbst Kicker Xbox EA FIFA