Schon länger kursieren im Netz Gerüchte zum Titel und Setting des nächsten Call of Duty. Nun soll beides bekannt sein. «Vanguard» spielt im Zweiten Weltkrieg.
call of duty
Der neue «Call of Duty»-Titel spielt im Zweiten Weltkrieg. - Activision/Blizzard

Das Wichtigste in Kürze

  • Dieses Jahr wird sich Call of Duty wohl definitiv mit dem Zweiten Weltkrieg befassen.
  • Der Titel zu dieser Ausgabe wird offenbar «Vanguard», passend zu dem Setting des Spiels.
  • Auch scheint nun nahezu bestätigt, dass Sledgehammer Games verantwortlich dafür sein wird.

Noch später dieses Jahr wird höchstwahrscheinlich ein neues Call of Duty mit neuem Setting und Titel lanciert. Bei «Eurogamer» konnte man wohl nun bereits erste Details zu dem Titel in Erfahrung bringen. In den letzten fünf Jahren entpuppten sich die Vorabinformationen des Game-Magazins regelmässig als wahr. Unbenannte Quellen bestätigten nun, dass «CoD: Vanguard» im Zweiten Weltkrieg spielen wird.

Call of Duty erschafft kein fiktives Setting

Früher dieses Jahr gingen erste Leaks und Vermutungen davon aus, dass das nächste CoD in den 1950ern spielen wird. Dabei standen der Koreakrieg, der Vietnamkrieg oder ein Zweiter Weltkrieg mit abgeänderter Geschichte zur Auswahl. Dem soll aber nun nicht so sein, Vanguard wird sich mit den echten Geschehnissen des Zweiten Weltkriegs befassen. Auch konnte Sledgehammer Games als Entwicklerstudio bestätigt werden, welches bereits für CoD: WW2 zuständig war.

Call of Duty: Warzone
Call of Duty: Warzone ist der Free-to-Play-Ableger von Modern Warfare. - Activision

Weiterhin offen bleibe jedoch noch die Frage, ob Vanguard auch eine Integration mit Warzone erhalten wird. Warzone müsste dann erneut überarbeitet werden, um mit dem Setting im Zweiten Weltkrieg zu funktionieren. Auch zum genauen Release-Datum des Spiels gibt es aktuell noch keine Angaben. Laut Activision solle das nächste Call of Duty jedoch im vierten Quartal 2021 starten.

Mehr zum Thema:

Call of Duty