Seit Jahrzehnten wird davon ausgegangen, dass ein schwarzes Loch den Kern unserer Galaxie bildet. Forscher sehen nun aber Dunkle Materie als Zentrum.
Dunkle Materie Künstlerisch
Eine künstlerische Darstellung von Dunkler Materie. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie das Zentrum unserer Milchstrasse tatsächlich aussieht, ist bis heute unbekannt.
  • Die gängigste Theorie für den Kern einer Galaxie ist im Regelfall ein Schwarzes Loch.
  • Unsere Galaxie könnte jedoch Dunkle Materie in ihrer Mitte aufweisen.

In den meisten Fällen bilden supermassive Schwarze Löcher den Mittelpunkt einer Galaxie, davon wird zumindest ausgegangen. Auch in der Milchstrasse soll sich ein Schwarzes Loch befinden, getauft wurde dieses auf Sagittarius A*. Es konnte jedoch nie abgebildet werden. Nun behaupten Forscher, dass sich an dessen Stelle Dunkle Materie befindet.

Dunkle Materie würde vieles Erklären

Seit Jahren arbeitet das Team an einem Modell, welches den Stern S2 und den Himmelskörper G2 beobachtet. Deren Bewegungen, sowie die 16 weiterer Sterne sollen sich demnach besser mit Dunkler Materie erklären lassen. Das Team um Eduar A. Becerra Vergara vom Internationalen Zentrum für relativistische Astrophysik beschreibt diese Theorie.

Dunkle Materie Galaxien Nasa
Aufnahme von mehreren Galaxien, theoretisch mit Dunkler Materie in deren Zentren. - Nasa

Der Kern soll demnach aus sogenannten «Fermionen» bestehen, welche aktuell nur in der Theorie existieren. Besonders das bisher unerklärte Verhalten des Himmelskörpers G2 stimmt nicht mit den Regeln eines Schwarzen Lochs überein. Wie bei «Heise» zusammengefasst wird, soll G2 aussehen wie eine Gaswolke, jedoch auf der Laufbahn eher kompakt bleiben.

Mehr zum Thema:

Schwarzes Loch Sterne