Der Kleinplanet 231937 verpasste die Erde nur knapp. Der 680 Meter breite Asteroid wird aber erst in Tausenden von Jahren eine Gefahr darstellen.
asteroid erde
Ein Asteroid fliegt an der Erde vorbei. (Illustration) - NASA/JPL-Caltech

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Asteroid (231937) 2001 FO32 passierte letzte Nacht die Erde in spektakulärer Nähe.
  • Nur rund 2,02 Millionen Kilometer war der bis zu 680 Meter grosse Kleinplanet entfernt
  • International wird 231937 als potenziell gefährlicher Asteroid eingestuft.

Zwischen 440 und 680 Meter gross ist der Kleinplanet 231937. Der 2001 entdeckte Asteroid, offiziell 2001 FO32 genannt, ist ein «Erdbahnkreuzer». Das heisst: Seine Umlaufbahn um die Sonne bringt ihn regelmässig in die Nähe unseres Planeten.

Letzte Nacht war es wieder einmal soweit: 231937 stattete der Erde einen Besuch ab. Mit dem freien Auge war der Asteroid leider nicht zu erkennen. Wer einen Blick durchs heimische Teleskop warf, konnte den Besucher aber entdecken.

Erde um 2,02 Millionen Kilometer verfehlt

Grund zur Sorge bestand aber nicht: Der Kleinplanet passierte die Erde in rund 2,02 Millionen Kilometer Entfernung. Das entspricht mehr als der fünffachen Distanz zwischen Erde und Mond.

Asteroid erde
Die Umlaufbahn von (231937) 2001 FO32 um die Sonne ist stark geneigt und zudem enorm exzentrisch (weisse Elipse). So nahe wie letzte Nacht kommt der Asteroid der Erde in den nächsten 100 Jahren nicht mehr. - dpa

Und auch in naher Zukunft wird 2001 FO32 nicht zum galaktischen Problemfall. So nahe wie letzte Nacht kommt der Asteroid der Erde in den nächsten 100 Jahren nicht. Erst in 51 Jahren wird er wieder in vergleichbarer Entfernung vorbeizischen.

Noch keine Gefahr für die Erde

Trotzdem gilt der Asteroid als potenziell gefährlich. Ein Einschlag auf der Erde hätte verheerende Folgen – vergleichbar mit einer Million Atombomben. Zum Risiko-Fall wird der Trabant aber frühestens in einigen tausend Jahren.

Ein Vorteil des nahen Vorbeiflugs: In Zukunft werden wir mehr über den Mini-Sonnentrabanten wissen. Grösse und Form von 231937 sollen dank der Begegnung letzte Nacht genauer bestimmt werden.

Mehr zum Thema:

Teleskop Auge Mond Mini Asteroid Erde