Forscher aus Washington entwickelten einen Bluttest, der Alzheimer schon im Frühstadium erkennt. Könnte dies ein Durchbruch in der Demenz-Forschung sein?
eli lilly and company
Forscher aus Washington entwickelten einen Bluttest, der Alzheimer im Frühstadium erkennt. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • US-Forscher entwickelten einen Bluttest, der erste Anzeichen von Alzheimer früh erkennt.
  • Die neue Methode könnte einen Durchbruch in der Demenz-Forschung sein.

Forscher der Washington University School of Medicine in St. Louis haben eine neuen Bluttest entwickelt. Damit soll bereits im sehr frühen Stadium erste Anzeichen von Alzheimer erkannt werden. Die veröffentlichten Studien-Ergebnisse im Fachjournal «Neurology» machen zudem auch Hoffnung, um Betroffene zukünftig besser behandeln zu können.

Auf der Suche nach Amyloide Proteinen

Wie «RTL» berichtet, untersuchten US-Forscher das Blut von 500 Probanden. Die Teilnehmenden wurden auf die beiden Amyloid Beta Proteine A Beta 42 und A Beta 40 getestet. Diese beiden Proteine lösen im Gehirn sogenannte amyloide Plaques aus.

Amyloid-Beta-Plaque
Amyloid-Beta-Plaque in den Zwischenräumen von Gehirnzellen, wie es für Alzheimer typisch ist. - sda - zVg

Amyloide Plaques bestehen aus Proteinen, welche sich bei Alzheimer-Betroffenen zwischen den Neuronen im Gehirn anhäufen. Bei einer Ablagerung wird der Signalaustausch der Nervenzellen gestört. Die Folgen davon sind Gedächtnisaussetzer, Sprach- und Orientierungsprobleme.

Alzheimer kann vor ersten Symptomen erkannt werden

«Unsere Studie zeigt, dass der Bluttest eine zuverlässige Methode für den Nachweis amyloider Plaques im Zusammenhang mit der Alzheimer-Krankheit bietet. Selbst bei Patienten, die noch keinen kognitiven Rückgang erfahren.» So liess sich der Studienleiter und Neurologie-Professor Randall J. Bateman in einer Pressemitteilung der Universität zitieren.

bluttest
Bluttests in einem Labor. (Symbolbild) - dpa-infocom GmbH

Laut «RTL News» ist ein Nachweis solcher amyloider Plaques auch jetzt schon möglich. Jedoch nur mit sehr kostspieligen Methoden. Der neu entwickelte Bluttest wäre mit etwa 500 US-Dollar (460 Franken) pro Person um ein Vielfaches günstiger.

Auch Forschern der Ruhr-Universität Bochum ist es bereits gelungen, mit einem Bluttest, Alzheimer im Blut gesunder Menschen aufzuspüren. Dies bis zu 14 Jahre vor Auftreten der ersten Symptome.

Mehr zum Thema:

Studie Dollar RTL