Bei einem Schusswaffenangriff in einem Schnellrestaurant im Norden der Niederlande sind zwei Menschen getötet worden.
Polizeiabsperrung vor McDonald's-Filiale
Polizeiabsperrung vor McDonald's-Filiale - ANP/AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • In den Niederlanden sind zwei Menschen bei einem Schusswaffenangriff gestorben.
  • Der flüchtige Täter hatte das Feuer in einer McDonald's-Filiale eröffnet.

Dem Radiosender RTL Oost zufolge eröffnete ein Angreifer am Mittwochabend gegen 18.00 Uhr das Feuer in einer McDonald's-Filiale in der Stadt Zwolle und tötete zwei Restaurantgäste. Der Angreifer konnte fliehen.

«Zwei Menschen wurden bei einem Schusswaffenvorfall getötet», erklärte die Polizei im Onlinedienst Twitter. Die Fahndung nach dem Angreifer dauere an. Auch nach Zeugen des Vorfalls werde gesucht. Auf Videoaufnahmen war ein Hubschrauber zu sehen, der über dem mit Absperrband abgeriegelten Tatort kreiste.

Zeugen sagten dem Sender RTL Oost, der Angreifer habe offenbar «gezielt» auf seine beiden Opfer geschossen. Demnach bestellte der Angreifer zunächst etwas zu essen und setzte sich an einen Tisch gegenüber der beiden Gäste. Als der Mann geschossen habe, sei eine «massive Panik» unter den Gästen ausgebrochen, berichtete RTL Oost weiter. «Alle versuchten, nach draussen zu fliehen».

Rettungskräfte versuchten Berichten zufolge erfolglos, eines der beiden Opfer wiederzubeleben. Zum möglichen Motiv des Angreifers sowie zu den Identitäten der beiden Opfer machte die Polizei zunächst keine Angaben. Berichten zufolge waren die Opfer türkisch-niederländischer Herkunft.

Mehr zum Thema:

Twitter Tatort Feuer RTL