Egal ob weiblich, männlich oder non-binär – das Geschlecht spielt bei den Uniformen der britischen Airline Virgin Atlantic keine Rolle mehr.
Virgin Atlantic zeigt, wie es geht: Egal welches Geschlecht – über die Uniform darf selbst bestimmt werden. - Instagram /@virginatlantic
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Virgin Antlantic gibt es ab sofort geschlechtsneutrale Kleidung.
  • Das Personal darf die Uniform selbst wählen – unabhängig vom Geschlecht.
  • Auch das Ticketsystem wurde mit der genderneutralen Bezeichnung erweitert.

Virgin Atlantic ist der Zeit in Sachen Gender-Fragen voraus: Die Fluggesellschaft hat neue Uniformen entworfen – und zwar ganz unabhängig vom Geschlecht.

Was das bedeutet? Männer können künftig auch Röcke tragen, Frauen können den Anzug wählen.

Die gelockerte Richtlinie gilt sowohl für Piloten, Flight-Attendants als auch für das Bodenpersonal. Ziel der britischen Airline ist es, die Vielfalt ihrer Belegschaft zu widerspiegeln. Entworfen wurden die Uniformen von Designerin Vivienne Westwood, wie es in der Pressemitteilung heisst.

Virgin Atlantic
Virgin Atlantic präsentiert die neue geschlechtsneutrale Kleidung. - Virgin Atlantic

Bei der Crew kommt die Änderung gut an. Jaime Forsstrom, Mitglied der Kabinencrew, schwärmt: «Die aktualisierte Richtlinie zur Geschlechtsidentität ist für mich sehr wichtig. Als nicht-binäre Person kann ich bei der Arbeit ich selbst sein und habe die Wahl, welche Uniform ich trage.»

Was halten Sie von geschlechtsneutralen Uniformen?

Doch es bleibt nicht nur bei der geschlechtsneutralen Kleidung. Virgin Atlantic hat noch zwei weitere Neuerungen für die LGBTQ+-Community eingeführt.

Die Airline stellt künftig zudem Badges mit dem gewünschten Pronomen zur Verfügung. Und auch bei den Tickets gibt es für Kunden nun die Möglichkeit, eine geschlechtsneutrale Bezeichnung auszuwählen.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft