Der grösste See in Deutschland - die Müritz - steht wieder im Zentrum des maritimen Vergnügens: Die 20. Müritz Sail hat begonnen. Bei Sturmböen genossen die Besucher das Treiben am ersten Tag vor allem von Land aus.
Yachten und Hausboote liegen in Waren am Anleger. Die 20. Müritz Sail startet.
Yachten und Hausboote liegen in Waren am Anleger. Die 20. Müritz Sail startet. - Bernd Wüstneck/dpa

Bei Sonnenschein und kräftigem Wind hat die 20. Müritz Sail in Waren an der Müritz begonnen. Hunderte Besucher flanierten durch den windgeschützten Stadthafen, liessen sich von einem Riesenrad in luftige Höhen heben, von Fahrgastschiffen hinausschippern und besichtigten Haus- und Segelboote.

Wegen der teils sturmartigen Böen aus Westen mit bis zu Stärke sieben konnten die geplanten Rundflüge mit einem Wasserflugzeug aber noch nicht stattfinden, wie Betreiber Malte Schmidt der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Wettfahrten, Musik und Mittelaltermarkt

Die 20. Auflage des maritimen Volksfestes lockt mit Segel- und anderen maritimen Wettfahrten sowie Vergnügungsmeile, Musik und Mittelaltermarkt Besucher nach Waren und Rechlin im Süden. Auch Boote der Deutschen Marine und der Wasserschutzpolizei sind zu besichtigen. Die symbolische Eröffnung sollte am Abend mit einer Wassernixe und Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD) über die Bühne gehen.

Als Höhepunkte der Jubiläumsveranstaltung, die bis Sonntag läuft, gelten ein Konzert des Elektronik-Musikprojektes Schiller am Samstagabend am Stadthafen, eine Laser-Show und Feuerwerk. Ausserdem sind Regatten geplant, es werden auch Trendsportarten auf dem Wasser vorgestellt. Dazu gehören eine Wingfoil-Regatta und Artistik auf Jetskis. Beim Wingfoilen gleiten Wassersportler auf einem Tragflächensurfbrett mit Hilfe des Windes oder eines E-Antriebs über das Wasser.

Die Müritz Sail gilt als kleine Schwester der deutlich grösseren Hanse Sail in Rostock. Sie hatte in der Vergangenheit bis zu 60.000 Gäste an vier Tagen an die Müritz gelockt, war aber im Mai 2020 und 2021 coronabedingt ausgefallen.

Mehr zum Thema:

Feuerwerk Konzert Wasser