Laut Russland befinden sich im Ukraine-Krieg über 6000 ukrainische Soldaten als Kriegsgefangene im Land. Das sagt ein Sprecher des Verteidigungsministeriums.
Gefangenenaustausch Ostukraine ukraine krieg
Ein Kriegsgefangener trägt Mundschutz und blick aus einem Busfenster bei einem Gefangenenaustausch in der Nähe von Gorlivka, Region Donetsk. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Über 6000 ukrainische Soldaten befinden sich als Kriegsgefangene in Russland.
  • Im Juni war bereits von 6489 Kriegsgefangenen die Rede.
  • Die Zahl lässt sich nicht unabhängig überprüfen.

Russland hat nach eigenen Angaben mehr als 6000 ukrainische Soldaten in Kriegsgefangenschaft genommen. Diese Zahl nannte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Donnerstag in Moskau.

Anfang Juni hatte Verteidigungsminister Sergej Schoigu bereits von 6489 Kriegsgefangenen gesprochen. Unabhängig überprüfen lassen sich solche Angaben nicht.

Die Ukraine veröffentlicht keine Zahlen zu Kriegsgefangenen. In älteren Angaben war von 600 bis 700 die Rede. Am Mittwoch tauschten Russland und die Ukraine insgesamt fast 300 Gefangene aus. Das sind so viele wie noch nie seit Beginn des russischen Angriffskriegs auf das Nachbarland Ende Februar.

Mehr zum Thema:

Ukraine Krieg Krieg