Wladimir Putin soll zu Beginn des Ukraine-Kriegs ein Attentat aus dem Kaukasus überlebt haben. Das bestätigte der ukrainische Geheimdienst-Chef.
ukraine krieg putin
Wladimir Putin soll bereits zahlreiche Attentate überlebt haben. Zuletzt kurz nach dem der Ukraine-Krieg begonnen hatte. - sda - Keystone/Pool Sputnik Kremlin/AP/Andrei Gorshkov

Das Wichtigste in Kürze

  • Zu Beginn des Ukraine-Kriegs soll Wladimir Putin ein Attentat überlebt haben.
  • Verantwortlich seien Vertreter aus den Regionen des Kaukasus gewesen.
  • Das hat der Chef des ukrainischen Geheimdienstes bestätigt.

Mit dem Ukraine-Krieg macht sich Wladimir Putin zahllose neue Feinde. Doch nicht nur ausserhalb der Grenzen Russlands, auch von Innen droht dem Präsidenten Gefahr. Gemäss dem ukrainischen Geheimdienst hat Putin kurz nach dem Einmarsch vor zwei Monaten ein Attentat überlebt.

Putin überlebte zu Beginn von Ukraine-Krieg ein Attentat

Kyrylo Budanov, der Chef des ukrainischen Militärgeheimdienstes, will von mindestens einem geplanten Angriff auf das Leben des russischen Machthabers wissen. «Ja, es gab mindestens einen Versuch», sagte Budanov der «Ukrainska Pravda».

ukraine krieg armenien
Nikol Paschinjan, Regierungschef von Armenien, und Wladimir Putin, Staatschef von Russland, besprechen sich während eines Treffens in Moskau. - AP Photo

Geplant hätten den Anschlag Vertreter des Kaukasus. Dazu gehören Armenien, Aserbaidschan, Georgien und der südliche Teil Russlands. Der Plan sei jedoch bei weitem nicht aufgegangen. «Es war ein sehr erfolgloser Versuch», beschreibt Budanov, «aber es war ein Versuch».

Details dazu wollte Budanov nicht preisgeben. Es handle sich um geheime Informationen. Dass Putin sich aber vor Anschlägen fürchtet, ist kein Geheimnis. Zuletzt liess er einen ganzen Friedhof inklusive Trauergäste räumen, als er an der Beerdigung von Wladimir Zhirinovsky Abschied nehmen wollte.

APTOPIX Russia Ukraine War
Zwei Ukrainer trinken auf einem Friedhof in Charkiw in Gedenken an ihre verlorenen Kameraden. Auch das Parlament wird sich intensiv mit den Geschehnissen in der Ukraine befassen. - keystone

Putin oft Ziel von Attentaten

In der Vergangenheit hatte Putin bereits bestätigt, mehrfach Attentate überlebt zu haben. In einer Interviewserie mit Regisseur Oliver Stone von 2017 bezifferte er die Anzahl Versuche bereits auf fünf.

Halten Sie es für möglich, dass Putin durch ein Attentat stirbt?

Der einzige Grund, warum er noch am Leben sei, sei sein handverlesenes Security-Personal, so der Ex-KGB-Chef. «Ich mache meinen Job und meine Sicherheitsspezialisten machen ihren. Und sie machen ihn sehr gut», sagte er in den «The Putin-Interviews».

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Anschlag Ukraine Krieg Krieg