Laut Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR haben bereits über 50'000 Flüchtlinge die Ukraine verlassen, seit Russland einmarschiert ist.
Ukraine Konflikt
Menschen fliehen vor dem Konflikt in der Ukraine in das Nachbarland Polen. Die UN rechnet mit bis zu vier Millionen ukrainischen Flüchtlingen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele weitere Menschen sind laut UN auf dem Weg an die Grenzen.
  • Am Vortag hatte das UNHCR von mehr als 100'000 Binnenvertriebenen gesprochen.

Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine haben bereits mehr als 50'000 Menschen das Land verlassen. Das zeigen Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR.

Die meisten Menschen seien nach Polen oder Moldau geflohen, schrieb UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Und viele weitere Menschen seien auf dem Weg an die Grenzen. Am Vortag hatte das UNHCR von mehr als 100'000 Binnenvertriebenen gesprochen.

Unterdessen bekräftigte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj seine Entschlossenheit zu bleiben. In einem vor dem Präsidentschaftsgebäude in Kiew selbst aufgenommenen Video sagte er: «Wir sind alle hier. Unser Militär ist hier. Die Bürger der Gesellschaft sind hier.»

Er fügte hinzu: «Wir sind alle hier, um unsere Unabhängigkeit und unser Land zu verteidigen, und das wird auch so bleiben.»

Mehr zum Thema:

Twitter UNHCR