Die Behörden in Kosovo suchen nach zwei mutmasslichen Mördern einer 18-Jährigen. Die beiden sind in einem Auto mit Schweizer Kennzeichen geflohen.
kosovo
Die beiden mutmasslichen Täter wurden gefilmt, als sie die tote 18-Jährige im Kosovo ins Spital brachten. - kallxo.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwei Männer haben in Kosovo eine tote 18-Jährige ins Spital gebracht.
  • Danach sind die beiden in einem Audi mit Schweizer Kennzeichen geflüchtet.
  • Anhand der Überwachungskameras werden sie nun wegen mutmasslichen Mordes gesucht.

Am Sonntagnachmittag haben zwei Männer eine junge Frau in Ferizaj im Süden Kosovos in die Notaufnahme eines Spitals gebracht. Die 18-Jährige war zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits tot. Danach sind die beiden in einem Audi mit Schweizer Kennzeichen davon gefahren, wie diverse lokale Zeitungen berichtet.

Die beiden Männer werden nun verdächtigt, die Frau umgebracht zu haben, wie «kallxo» schreibt. Mithilfe von Aufnahmen der Überwachungskameras ist die Polizei auf der Suche nach ihnen. Die Verdächtigen wurden zur Fahndung ausgeschrieben und alle Grenzübergänge werden kontrolliert.

Mittlerweile konnte einer der Verdächtigen (32) festgenommen werden, wie «Gazeta Express» berichtet. Der andere Mann (29) ist noch immer auf der Flucht. Das Institut für Rechtsmedizin in Pristina untersucht nun die Leiche der 18-Jährigen.

Mehr zum Thema:

Audi Kosovo