Eine Schule in Tschechien musste für mehrere Tage schliessen, nachdem ein Schüler von einer Giftspinne gebissen wurde. Dem Jungen geht es wieder gut.
Vogelspinne
Wegen einer Vogelspinne musste die tschechische Schule mehrere Tage schliessen. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein tschechischer Schüler wurde auf dem Klo von einer Vogelspinne gebissen.
  • Die Schule musste für mehrere Tage schliessen, um das ganze Gebäude zu desinfizieren.
  • Ein solcher Biss ist meist schmerzhaft aber in der Regel harmlos.

Wegen einer Giftspinne ist in Tschechien eine Schule für mehrere Tage geschlossen worden. Ein Schüler sei auf dem Klo von dem Spinnentier gebissen worden. Das teilte die Leiterin der Schule in Mlada Boleslav am Donnerstag mit. Dem Jungen gehe es gut.

Toxikologische Untersuchungen hatten nach Angaben der Stadtverwaltung ergeben, dass es sich um eine Vogelspinne gehandelt hat. Dieser Ansicht seien auch Spinnenexperten, hiess es. Wer das Krabbeltier in die Grund- und Mittelschule gebracht hat, war zunächst unklar.

Bisse der meisten Vogelspinnen gelten als schmerzhaft, aber in der Regel harmlos. In manchen Fällen kann es jedoch zu einer ernsten allergischen Reaktion kommen. Das Schulgebäude soll nun komplett desinfiziert werden, um die Spinne zu vertreiben. Mlada Boleslav liegt knapp 50 Kilometer nordöstlich von Prag.