Bei der Bundespolizei gibt es in der Corona-Pandemie derzeit rund 900 Quarantänefälle.
Fahrzeug mit Logo der Bundespolizei
Fahrzeug mit Logo der Bundespolizei - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Bundeskriminalamt mit 41 Fällen.

Das berichtete die «Bild am Sonntag» unter Berufung auf das Bundesinnenministerium. Insgesamt arbeiten bei der Bundespolizei rund 51.500 Mitarbeiter, darunter etwa 34.000 Polizeivollzugsbeamte.

Beim Bundeskriminalamt wurden mit Stand Freitag demnach 41 Quarantänefälle registriert, im Innenministerium selbst 29. «Die Arbeitsfähigkeit der Sicherheitsbehörden ist uneingeschränkt gewährleistet», sagte ein Sprecher des Innenministeriums dem Blatt.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Bundespolizei